Klinik Lilienthal
Moorhauser Landstraße 3c
28865 Lilienthal
T 04298 271 0
info@klinik-lilienthal.de

Kunstvolle Zeitreise: Öl-Malerei der Klinik Lilienthal übergeben

Klinik Lilienthal, 29.11.2023

Übergabe der Öl-Malerei der Klinik Lilienthal

Die Klinik Lilienthal erhält ein selbst angefertigtes Gemälde eines ehemaligen Patienten, welches die Klinik vor circa 50 Jahren zeigt und ein bedeutendes Stück ihrer eigenen Geschichte darstellt.

Vor ein paar Wochen erreichte die Klinik Lilienthal eine besondere Mitteilung: Gisela Klepsch, die Ehefrau des vor drei Jahren verstorbenen Reinhold Klepsch, kontaktierte die Klinik, um eine über 50 Jahre alte Öl-Malerei zu übergeben. Herr Klepsch, ehemaliger Patient der Klinik und leidenschaftlicher Fotograf sowie Künstler, hinterließ dieses einzigartige Gemälde.

Gemeinsam mit ihrem Schwager, Kurt Klepsch, besuchte Gisela Klepsch die Klinik, um das Bild persönlich zu überreichen. Bei einer Tasse Kaffee teilten die beiden nicht nur die Geschichte des Gemäldes, sondern auch Einblicke in das vielseitige Leben von Reinhold Klepsch.

Klepsch malte in seiner Freizeit leidenschaftlich gerne. Vor allem Porträts seiner Nichten und Neffen sowie Blumen gehörten zu seinen beliebtesten Motiven. Auch die Klinik Lilienthal wurde genauer unter die Lupe genommen. Die Öl-Malerei der Klinik entstand circa Ende der 60er Jahre / Anfang der 70er Jahre. Basierend auf einer selbstgemachten Fotografie schuf Klepsch in seinem Atelier das Gemälde.

Neben seiner künstlerischen Tätigkeit war Reinhold Klepsch ein begeisterter Musiker und leitete über 20 Jahre lang die Gruppe "De Kloster Mus’kanten", in der er auch das Akkordeon spielte. Die Gruppe engagierte sich ehrenamtlich bei verschiedenen Veranstaltungen.

Abseits seiner künstlerischen und musikalischen Aktivitäten war Klepsch auch politisch engagiert. Seit den 1960er Jahren war er Mitglied der SPD-Fraktion in der Kommunalpolitik Lilienthals und später im Seniorenbeirat tätig. All diese Facetten seines Lebens prägten Klepschs Alltag, den er zusätzlich zu seinem Beruf als Schlosser meisterte.

Die Klinik Lilienthal freut sich sehr über die großzügige Schenkung der Öl-Malerei. Diese wird, sobald das fünfte Obergeschoss im Frühjahr eröffnet wird, einen Ehrenplatz in der Klinik erhalten. Für die Klinik ist das Gemälde nicht nur ein künstlerischer Blickfang, sondern auch ein bedeutendes Stück ihrer eigenen Geschichte.


...
Pressekontakt:
Marlena Strecker
Referentin für Unternehmenskommunikation Artemed SE
Tel.: 04298 271 - 203
marlena.strecker@artemed.de

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.