Die Klinik für Innere Medizin der Klinik Lilienthal behandelt im Jahr über 2000 stationäre und über 4000 ambulante Patienten.

Die Innere Medizin befaßt sich mit der Diagnostik und Behandlung der Krankheiten der inneren Organe.  Hierzu gehören Erkrankungen der Atmungsorgane, des Herzens und Kreislaufs, der Verdauungsorgane, der Nieren, des Blutes und der blutbildenden Organe, des Gefäßsystems und des Stoffwechsels sowie die Diagnostik und Therapie von Tumoren.

Neben der Grund-und Regelversorgung  und der Behandlung schwer erkrankter Patienten auf unserer interdisziplinären Intensivstation bietet die Abteilung für Innere Medizin ein spezialisiertes Angebot in den Bereichen Gastroenterologie, Onkologie, Palliativmedizin und Kardiologie.

Die Gastroenterologie beinhaltet die Erkennung und Behandlung von Erkrankungen der Verdauungsorgane, d.h. der Speiseröhre, des Magen-Darm-Traktes, der Leber, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse sowie die Behandlung von Stoffwechselstörungen und Diabetes. Aufgrund der sich häufig überschneidenden Krankheitsbilder  besteht in der Klinik Lilienthal eine enge Zusammenarbeit der Gastroenterologie mit der Chirurgischen Klinik. Details dazu finden Sie im Bereich des Zentrums für die Verdauungsorgane.

In der Kardiologie werden unterschiedlichste Herz-Kreislauferkrankungen behandelt. Das Behandlungsspektrum reicht hier von der Behandlung des akuten Herzinfarktes bis zur Implantation und ambulanten Einstellung von Herzschrittmachern. Für Patienten mit Herzrhythmusstörungen stehen in unserer Partnerschaft mit der Elektrophysiologie Bremen zwei Herzkathetermeßplätze für spezialisierte Verfahren zur Verfügung. Ebenso besteht eine Kooperation mit der angiologischen Praxis Bremen, welche Gefäßerkrankungen in unserem Hause auch intervetionell versorgt.

In der Palliativmedizin und Onkologie werden eine Vielzahl von soliden Tumoren sowie hämatologischen Erkrankungen nach neuesten Leitlinien interdisziplinär behandelt und begleitet. Im Bereich Palliativmedizin gibt es spezielle Zimmer sowie eine professionelle Betreuung auch in Kooperation mit ambulanten Partnern.