Qualität

EndoCert® – Qualität in der Endoprothetik

EndoCert® – Qualität in der Endoprothetik

In Deutschland werden jährlich rund 400.000 künstliche Gelenke implantiert. Für eine qualitativ hochwertige endoprothetische Versorgung ist ein hohes Maß an Spezialisierung, Kompetenz und Erfahrung erforderlich. Die Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) hat aus diesem Grund zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik (AE) und dem Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) eine Initiative zur Zertifizierung medizinischer Einrichtungen für den Gelenkersatz entwickelt.

Die Klinik Lilienthal ist stolz, an dieser Initiative teilzunehmen und zum Endoprothetikzentrum zertifiziert worden zu sein. Denn die Endocert-Zertifizierung besiegelt die höchste Qualität im Bereich des Gelenkersatzes, nach der unser erfahrenes Operationsteam täglich strebt.

Für die Zertifizierung waren mindestens 100 jährliche Eingriffe im Gelenkersatz innerhalb des Zentrums nachzuweisen. Zudem musste jeder Operateur mindestens 50 Versorgungen pro Jahr belegen – eine Anforderung, der die Klinik Lilienthal weit mehr als nur gerecht wurde.

Darüber hinaus arbeitet unser erfahrenes Team nach standardisierten Prozessen, die dafür sorgen, Fehlerrisiken zu minimieren.

Zertifikate der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft DWG

Unsere drei Experten aus dem Bereich der Wirbelsäulenchirurgie, Dr. med Ulrich Meister, Dr. Markus Busch und Filippos Skarpos wurden durch die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft zertifiziert.

Die Basis- bzw. Masterzertifikate stehen für eine umfassende Kompetenz im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie.

Zertifikat-Wirbelsäulenchirurgie-Wirbelsäulengesellschaft-DWG

Focus-Siegel „Empfohlener Arzt in der Region“ für Dr. med. Reuther (Gastroenterologie)

Focus-Siegel „Empfohlener Arzt in der Region“ für Dr. med. Reuther (Gastroenterologie)

Dr. med. Martin Reuther, Chefarzt für Innere Medizin der Klinik Lilienthal, wurde mit dem FOCUS-Siegel „Empfohlener Arzt in der Region“ ausgezeichnet, weil er in seinem Landkreis führend in Ausbildung, Erfahrung und Renommee ist.

Bei der Vergabe des Siegels wurde eine Vielzahl an Kriterien herangezogen. Neben allgemeineren Aspekten wie Dienstalter, Fachgebiets- und Zusatzbezeichnung des jeweiligen Arztes fließen service- und patientenorientierte Aspekte in die Beurteilung ein. Dazu gehören beispielsweise das Engagement im Rahmen von Gutachter- und Vortragstätigkeiten, die Mitwirkung in medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften und das Angebot von Patientenservices. Relevanz haben außerdem die Zufriedenheit der Patienten mit dem Arzt sowie die Empfehlung durch ärztliche Kollegen.

Die Vielzahl an Kriterien, die bei der Vergabe des Siegels eine Rolle spielen, sichert die Aussagekraft der Auszeichnung und steht gleichzeitig für eine entsprechend umfassende Kompetenz des empfohlenen Arztes. Auf dieses Qualitätssiegel ist Dr. Reuther, Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie der Klinik Lilienthal, zu Recht stolz: „Das Siegel zeigt mir, dass meine Kollegen mir vertrauen und die Patienten mit mir und ihrer Behandlung in der Klinik zufrieden sind.“

Focus-Siegel „Empfohlener Arzt in der Region“ für Dr. med. Ischebeck (Dermatologie)

Focus-Siegel „Empfohlener Arzt in der Region“ für Dr. med. Ischebeck (Dermatologie)

Zertifizierte-Hautärztin-Ischebeck-Empfehlung

Dr. med. Susi-Stefanie Ischebeck wurde das zweite Jahr in Folge mit dem FOCUS-Siegel „Empfohlener Arzt in der Region“ ausgezeichnet und beweist damit erneut ihre umfassende Kompetenz als Hautärztin der Region Bremen.
Einen guten und passenden Arzt zu finden, ist für Patienten von großem Interesse, häufig jedoch gar nicht so einfach. Um sie bei ihrer Suche zu unterstützen, bietet das Focus-Magazin seit nahezu 25 Jahren eine Übersicht an Spezialisten für diverse Krankheitsbilder und spricht für diese Arzt-Empfehlungen aus.
Das Siegel „Empfohlener Arzt in der Region“ zeichnet die in einem Landkreis empfehlenswerten Fachärzte und Zahnmediziner aus. Bei der Auswertung, die durch die Hamburger Stiftung Gesundheit und FOCUS-GESUNDHEIT erhoben wird, werden zahlreiche medizinische, patienten- und serviceorientierte Faktoren berücksichtigt, die in ihrer Gesamtheit für eine umfassende Kompetenz des empfohlenen Arztes stehen. So spielen beispielsweise die Berufserfahrung, die Empfehlung des Arztes durch Kollegen sowie die Patientenzufriedenheit eine Rolle.